Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

LITERATUR UM 3 bei Kaffee und Kuchen

Juni 6 @ 15:00 - 17:00

Kostenlos

Leitung: Gerda Hienert & Anneliese Stoklaska

Wir sprechen über das Buch

„Neujahr“ von Juli Zeh

(Die Autorin ist nicht anwesend!)

Wäre mir der Roman „Neujahr“ nicht so nachdrücklich empfohlen worden, hätte ich das Buch wahrscheinlich bald weggelegt, aber nur Geduld!, – die Handlung entwickelt sich allmählich zu einem echten Psycho-Thriller: Eine Familie aus Deutschland, ein junges Paar mit zwei kleinen Kindern, verbringt den Jahreswechsel auf der Insel Lanzerote, der Vater, Henning, unternimmt am Neujahrstag eine Radtour in die Berge nach der Ortschaft Femés. Obwohl in seinem Leben eigentlich alles in Ordnung ist, geht es ihm schlecht, seit längerem leidet er unter unerklärlichen Angstzuständen und Panikattacken. Nachdem Henning sich endlich nach Femés hinaufgequält hat, bricht er mit einem Schwächeanfall nahe eines Anwesens zusammen, das ihm seltsam bekannt vorkommt. Er erkennt, dass er als Kind schon einmal hier war. Damals hatte sich etwas Schreckliches zugetragen – etwas so Schreckliches, dass er es bis total verdrängt hat, jetzt aber erinnert er sich und begreift: Was seinerzeit geschehen ist, verfolgt ihn bis heute: Als er und seine Schwester Luna so klein waren, wie seine Kinder jetzt, waren sie mit den Eltern im Sommer auf Lanzarote, in genau diesem einsam gelegenen Haus. Eines Morgens waren die Eltern verschwunden, die Kinder sind plötzlich allein, – ein endloser Albtraum beginnt. Der kleine Bub kümmert sich verzweifelt und fürsorglich um seine Schwester, lässt nichts unversucht und ist damit vollkommen überfordert. Je länger die Eltern weg sind, umso mehr wächst die Angst der Kinder. Die Schilderung ihres verzweifelten Wartens, ihres Hungers und Durstes und schließlich ihre Rettung in letzter Sekunde entwickelt eine fast unerträgliche Spannung. Ist die von Psychologen vielfach vertretene These richtig, dass ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart belastend sein kann, dass aber die bewusste Konfrontation mit diesem Geheimnis die Verdrängung beenden und damit Probleme in der Gegenwart konkret lösen könne?

Eine Antwort auf diese Fragen erwartet Leserinnen und Leser am Ende der Geschichte.

Anneliese Stoklaska

 

Details

Datum:
Juni 6
Zeit:
15:00 - 17:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Club alpha
Stubenbastei 12/14
Wien, 1010 Österreich
Telefon
01-5134800
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Club alpha
Telefon
01-5134800
E-Mail
clubalpha@clubalpha.at
Veranstalter-Website anzeigen

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Standard | 06.06.2024, 15:00 | LITERATUR UM 3
0,00
Unbegrenzt
Mitglieder und Fördernde | 06.06.2024, 15:00 | LITERATUR UM 3
0,00
Unbegrenzt