TechWomen hat sich zu alpha MINT weiterentwickelt. Für Frauen im M.I.N.T-Bereich: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

MINT bietet so viele attraktive Berufsbilder. Und es ist nach wie vor eine Männerdomäne. Das wollen wir ändern.

alpha MINT engagiert sich einerseits dafür, dass erfolgreiche Frauen im MINT-Bereich sichtbarer werden.

Andererseits sollen mehr junge Frauen den Zugang zum MINT-Bereich finden.

Darin sehen wir ein wesentliches frauen- und gesellschaftspolitisches Potential: Dzt. prägen die Algorithmen der Digitalisierung Weichenstellungen für unser zukünftiges Leben. Nanotechnologie und Mikrobiologie sorgen für Revolutionen im Gesundheitsbereich. Da ist es gesellschaftlich bedeutsam, dass auch Frauen den MINT-Bereich tatkräftig mitgestalten.

Unsere alpha MINT-Frauen für Sie:

  • Daria Drdla
  • Karin Gerbrich
  • Monika Herbstrith-Lappe
  • Stephanie Lamezan-Salins
  • Irene Maier
  • Margarita Misheva
  • Ursula Mohr
  • Karin Nakhai
  • Bettina Resl
  • Martina Riedl-Tragenreif
  • Tünde Simic
  • Sylvia Vana
  • Alexandra Zotter
  • Thy Lepcha

Maria Rauch-Kallat engagiert sich als Präsidentin für alpha MINT.

  • Geboten werden einerseits spezielle Veranstaltungen zur Bestärkung und Vernetzung von Frauen in MINT.
  • Andererseits vermittelt eine MINT-Programmreihe für alle alphinen und Gäste spannende MINT-Themen. MINT-Frauen präsentieren sich als Role Models.

Die Auftaktveranstaltung am 9.5.2022 war gleich ein besonderes Highlight. Irene Maier hat mit der Wittgensteinpreisträgerin 2021, Univ.-Prof.in Monika Henzinger, Universität Wien, die Frage erörtert: „Wie können Computer unsere Privatsphäre schützen?“
Nachlese der Auftaktveranstaltung
Fotos von der Veranstaltung unter: https://www.dropbox.com/sh/a6t50mkd1zks4sl/AAD3IYvdJixs6zpgtU9726Goa?dl=0

Sie finden die aktuellen alpha MINT-Veranstaltungen unter Events/Aktuelle Veranstaltungen
und unter Events/Veranstaltungs-Archiv Nachlesen zu den Veranstaltungen
jeweils gekennzeichnet mit dem alpha MINT-Logo.