Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online | Finanzbildung | 3-teilige Veranstaltungsreihe „Firmengründung – Tipps aus der Praxis“ | Teil 1: Vom Einzelunternehmen zur GmbH – welche Rechtsform ist gerade richtig?

März 16 @ 18:00 - 20:00

5€ – 20€

Die 3-teilige Veranstaltungsreihe zum Thema „Firmengründung – Tipps aus der Praxis“ startet laut Doris Bock mit der Veranstaltung über die Rechtsformen für unternehmerische Tätigkeit mit Blick auf die Reformvorschläge im Regierungsprogramm und deren Unterschiede in der Finanzgebarung.

Für die unternehmerische Tätigkeit stellt der österreichische Gesetzgeber verschiedene Rechtsformen mit unterschiedlich komplexen  Bestimmungen zur Verfügung:

Diese Palette reicht von der Einzelunternehmerin, die sich ab der Umsatzschwelle von 700.000 Euro ins Firmenbuch einzutragen und einen Jahresabschluss aufzustellen hat. Beleuchtet werden sollen vor allem die in der Praxis häufigsten Gesellschaftsformen wie die Einzelfirma, die OG, die KG und die GmbH.

Dabei soll auch ein Blick über die nationalen Grenzen und auf die im Regierungsprogramm angedeuteten Entwicklungen im österreichischen Gesellschaftsrecht gemacht werden.

Oft ist aber für die Wahl einer bestimmten Rechtsform nicht nur das Gesellschaftsrecht und die Möglichkeit, die persönliche Haftung zu begrenzen, entscheidend, vielmehr spielen dabei auch die unterschiedlichen Konsequenzen in der Finanzgebarung eine große Rolle. Die Unterschiede zwischen Einzelunternehmen und GmbH werden aus Praxissicht beleuchtet und auf die Frage eingegangen, ab wann eine GmbH-Gründung interessant wird.

  • Vortragende:

Hon.-Prof. Dr. Sonja Bydlinski

Abteilung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht

Bundesministerium für Justiz

  • Vortragende:

Mag. Doris Bock

Unternehmensberaterin, GF

db.Unternehmer-Beratung GmbH

 

Sonja Bydlinski ist seit 1985 im Bundesministerium für Justiz in verschiedenen Abteilungen der Zivilrechtssektion tätig. Sie leitet seit 1999 die Abteilung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht und hat in dieser Funktion sowohl die nationalen Gesetzesvorhaben in diesem Bereich zu betreuen als auch die österreichische Position in der EU zu vertreten. 2007 wurde ihr die Honorarprofessur für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien verliehen.

Doris Bock hat nach langjähriger Berufserfahrung in diversen Führungspositionen im Finanzbereich u.a. bei Philips im Jahre 2005 ihre eigene Firma gegründet. Beratungs- und Interim-Management-Mandate als CFO umfassen betriebswirtschaftliche und finanzielle Agenden inklusive Erarbeitung maßgeschneiderter Finanzierungsstrukturen über Banken, Förderstellen und Investoren für Start-ups und KMU.

 

Anmeldung möglich bis 16.03.2021, 12:00 Uhr

Details

Datum:
März 16
Zeit:
18:00 - 20:00
Eintritt:
5€ – 20€
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Online | Virtuell
Online / Virtuell,

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Karten sind nicht länger verfügbar