Stille / Rausch

In dieser Ausstellung in den Räumlichkeiten der Galerie Alpha wird der Fokus auf die Serie „winter moods“ und die neuen Arbeiten der sommerlichen Werkgruppe „Summer vibes“ gelegt. Die Künstlerin Monika Herschberger lässt sich von den jahreszeitlichen Stimmungen in ihren abstrakten Arbeiten leiten und setzt mit wenigen, aussagekräftigen Pinselstrichen Akzente und konzentriert sich auf Farben, die ihre Wahrnehmung und Empfindungen ausdrücken.

Wenn sich die Natur auf ihrem jährlichen Rückzug befindet, somit die Nächte länger werden und die Sonne kaum oder nur schwach sichtbar ist, verändert sich auch die Stimmung des Menschen: Eine Ruhe und Langsamkeit tritt ein, die auch in der Malerei von Monika Herschberger Eingang fand. Die Farben wählte sie in einem kühleren und zurückhaltenderen Ton, sowie nur wenige, kräftige Akzente bestimmen den Rhythmus des Bildes. Der Hintergrund weist ein dezentes Spiel einer nuancierten Farbe auf und lässt einen fast dazu verleitet, ihn als monochrom zu bezeichnen. Je mehr sich der Frühling näherte, desto mehr transportierten diese Arbeiten auch die Lust auf das Erwachen des Lebnes: Die in Abstufungen von Gelb und Lila abstrahierten Blüten überborden vor Lebensfreude auf den sie in ihrer Leuchtkraft unterstützenden graugrünen Hintergrund und strahlen trotzdem eine Gelassenheit aus, die wahrscheinlich nur in einer Winterstimmung so entstehen konnte.

In den Sommermonaten entstandenen Arbeiten der Serie „summer vibes“, die Monika Herschberger selbst mit einem wilden Gefühl und einer Leichtigkeit verbindet und in der sie mit sehr kräftigen Farbstrichen – überwiegend in Gelb-, Rot- und Rosatönengehalten – von einem Sommer, der für sie neue Impulse brachte und vieles veränderte, erzählt. Auch in dieser Serie wird der fast schon monochrome Hintergrund als ein Transporteur der Leuchtkraft der dynamischen, kraftvollen und sehr impulsiv gesetzen Pinselstriche, verwendet.

Die Künstlerin beschreibt ihre Herangehensweise folgend: „Spontane Gedanken und innere Impulse setze ich in meinen abstrakten Kunstwerken mit kraftvoller Gestik, markanten Strichen und Leidenschaft für Material, Farbe und Stift um. Inspirationsquellen für meine Serien sind Elemente der Natur und deren Wandel, die Musik sowie die Liebe zum Spiel mit der Farbe. Meine Kunstwerke möchten Emotionen wecken und besondere Stimmungen vermitteln.“ 

 

Die Werke sind auch während der Bürozeiten (Mo. – Do. 9 – 15 Uhr, Fr. 9 – 14 Uhr), während der Veranstaltungen
und nach Voranmeldung zu besichtigen. Ende der Ausstellung 28. November 2021

Vita:

Monika Herschberger hat Malerei an der Wiener Kunstschule studiert und sich an der Universität für Angewandte Kunst weitergebildet, sowie Jazzgesang am Konservatorium studiert. Seit 2001 gilt ihr Fokus der bildenden Kunst mit Ausstellungen in Österreich, Deutschland und Ungarn. 2019 nahm sie am 14. Internationalen Symposium für Kunst im Atelier an der Donau teil. Ihre Werke sind in privaten Sammlungen weltweit zu finden.

herschberger.at

Ausstellungen: Seit 2001 Ausstellungstätigkeit in Österreich, Deutschland und Ungarn u.a. Corvin Gallery (Budapest), kleine galerie, Galerie IG Bildende Kunst, Palais Kabelwerk, Ausstellungszentrum Heiligenkreuzerhof, Kunstforum Raumacht, Galerie am Lieglweg, Domenig Galerie, vienna art market, Teilnahme am Symposium Atelier an der Donau, art 3, (Kultur im Dritten)

Weitere Details: https://www.herschberger.at/kunst-leben/

Web: www.herschberger.at
Facebook: facebook.com/herschberger.art
Instagram: instagram.com/herschberger_art/

Bilder/Fotos © Monika Herschberger

teile es