„Keine Kriege, keine Verbrechen, lauter glückliche, dicke Frauen“ – so sähe für Maria Rauch-Kallat die Welt aus, hätten Frauen das Sagen.
30 Jahre lang war sie Politikerin, u.a. Bundesministerin für Umwelt, Jugend und Familie sowie für Gesundheit und Frauen. „Es gab viele Hürden auf diesem Weg in einer Männerwelt und in verkrusteten Strukturen“, erinnert sie sich, „die schwierigste war wahrscheinlich, als ich in meiner Zeit als Generalsekretärin bei einer Wahl sozusagen rausgefallen, dann aber wiedergekommen bin. Dieses Scheitern, Aufstehen, Krone Richten und Weitergehen, sich nicht entmutigen lassen, ist ganz wichtig und das versuche ich Frauen weiterzugeben.“
Heute ist Maria Rauch-Kallat Unternehmerin und Beraterin und möchte vor allem Frauen den Rücken stärken. „Ich bin sehr dankbar für alles, was ich erleben durfte, auch wenn es schwierige Situationen waren. … Weiterentwicklungen sind vor allem aus schwierigen Situationen möglich.“

beitrag- 211025#starkefrauen_Maria Rauch-Kallat

 

teile es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.