Pathos ist überall:

Solmaz Khorsand

Patos

Verlag Kremmayr&Scheriau, 128 Seiten, ISBN: 978-3-218-01256-0, € 18.00

Wir sind sehr oft bewegt, berührt und empören uns. Das wollen wir – und tun es auch –  mit anderen teilen. Denn erst wenn die eigene Bewegung andere bewegt, verändert sich etwas. Das heißt, Pathos bedeutet Macht. Der Einsatz von Pathos spiegelt auch die herrschenden Machtverhältnisse wider. Wem gelingt es die Öffentlichkeit für sich zu nutzen, wer berührt am meisten, wer ist am lautesten?

Solmaz Khorsand seziert scharf und pointiert das uns umgebende Pathoskonzert. Sie zeigt die Wortführer auf, hört aber auch genau auf die leisten Äußerungen der Ausgeschlossenen. Sie zeigt uns den empfindlichen Kipppunkt, wo Pathos zu Achtsamkeit oder zur Radikalisierung führen kann. Sie tritt ein für ein wohltuendes Innehalten, ein Zurücknehmen unseres eigenen Lärmens und plädiert für einen realistischen Blick auf uns selbst. Im richtigen Moment einfach mal den Mund zu halten und auch nicht die Finger über irgendwelche Tastaturen fliegen zu lassen ist ein Gewinn.

 

teile es
Club alpha Büro
Monika Posch, 5 Tage/20 Stundenwoche Doris Oberleitner, 5 Tage/35 Stundenwoche